Arbeitskreise

Wirkung der Arbeitskreise

Eine SportOrganisation, die die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltung und anderen Dachorganisationen vertritt, muss sich nach der Auffassung von Pro Sportstadt Bonn den Grundsätzen von Objektivität, Klarheit, Transparenz und Nachhaltigkeit verpflichtet fühlen.

Auf Basis dieser Grundsätze geht es darum, Strukturen im Bonner Sport zu schaffen und zu fördern, die allen Bonner Vereinen und deren Mitgliedern nützlich sind. Darüber hinaus geht es darum, über den Rahmen des einzelnen Vereins hinaus Probleme zu identifizieren, die einer Lösung zugeführt werden sollten. Hierzu dienen die Arbeitskreise, in denen spezifische Fragestellungen und Probleme basisdemokratisch von den Vereinen diskutiert und bearbeitet werden, die an einer Lösung des Problems bzw. an einer größtmöglichen Abstimmung mit anderen Vereinen, die von der Thematik auch betroffen sind, interessiert sind.

Pro Sportstadt Bonn setzt sich dafür ein, die Ergebnisse der Arbeitskreise an Politik und Verwaltung heranzutragen, um im Idealfall Lösungen herbeizuführen, zumindest aber, um Problembewusstsein zu schaffen!