Bonner Sportforum: Die Zukunft des Sports in Bonn

SSB Logo

2. Bonner Sportforum
am Dienstag, 21.04.2015, 18.00 Uhr
im Haus der Sparkasse KölnBonn, Friedensplatz 1-3 in Bonn

[wpfilebase tag=file id=199 tpl=filebrowser /]
[wpfilebase tag=file id=200 tpl=filebrowser /]

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Stadtsportbund Bonn e.V., der Olympiastützpunkt Rheinland und die Deutsche Olympische Gesellschaft wollen zusammen mit der Sparkasse KölnBonn, deren Gast wir sind, wichtige Fragen im Themenfeld Sport regelmäßig zur Diskussion stellen. Aus Anlass der diesjährigen Oberbürgermeisterwahl bietet sich an, die Kandidaten der Bonner Parteien zum Thema

„Die Zukunft des Sports in Bonn“

zu hören.

Nach der Begrüßung durch den Vorstand der Sparkasse informieren Sie:

Herr Ruhenstroth-Bauer, SPD
Herr Thomas Schmidt, Bündnis90/Die Grünen
Herr Ashok Sridharan, CDU

Zum Zeitpunkt des Versandes der Einladung waren weitere Kandidaten nicht bekannt. Sollten
Kandidaten hinzukommen, werden sie unverzüglich eingeladen.

Anschließend haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zum Bonner Sport an die Kandidaten zu stellen.

Die Veranstaltung wird von Siegbert Heid, dem Leiter des Gesprächskreises „Bonner Sportforum“, moderiert. Danach bietet uns die Sparkasse bei einer Erfrischung an, die Gespräche zu vertiefen.

Mit freundlichen Grüßen
Siegbert Heid
Leiter des Gesprächskreises

Bonner Sportforum: Vision – Pro Sportstadt Bonn 2030

Vision – Pro Sportstadt Bonn 2030

Der Gesprächskreis Bonner Sportforum, eine Einrichtung des Stadtsportbund Bonn, des OSP-Rheinland und der DOG-Rheinland, lädt zu einem Podiumsgespräch unter dem Titel „Vision – Pro Sportstadt Bonn 2030“ ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 13.05.2014, 18.00 im Hause der Friedrich-Ebert-Stiftung, Godesberger Allee 149 statt.

Podiumsteilnehmer sind Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, der Vorstandsvorsitzende des Landessportbundes NRW Dr. Christoph Niessen, der Sprecher der IHK Bonn/Rhein-Sieg Michael Pieck, der Leiter des OSP-Rheinland und SSB-Vorsitzende Michael Scharf und Achim Dehnen als Koordinator des SSB-Thesenpapieres „Vision2030“.

Siegbert Heid, der Leiter des Gesprächskreises, übernimmt die Moderation der Podiumsrunde.

Nach einer ersten Runde auf dem Podium haben die anwesenden Repräsentanten aus Sport, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Gelegenheit, sich direkt an der Diskussion zu beteiligen, für die ca. 90 Minuten vorgesehen sind. 

Weiter Informationen auf den Seiten des Stadtsportbundes Bonn: http://www.ssb-bonn.de/sportforum.html

Kultur und Sport im Dialog

Im Rahmen der Bonner Rathausgespräche lädt Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch Bonnerinnen und Bonner zu einer Diskussionsrunde am Donnerstag, 28. Februar 2013, ab 19.30 Uhr in das Alte Rathaus ein (Download Flyer [wpfilebase tag=file id=103 tpl=filebrowser /]):

Liebe Bonnerinnen, liebe Bonner,
was können wir uns noch leisten, wo müssen wir sparen? Es ist für 2013 zwar gelungen, einen städtischen Nothaushalt zu vermeiden, über die Kürzungen, die fast alle gesellschaftlichen Bereiche betreffen, wird in unserer Stadt aber lebhaft diskutiert. Daran beteiligen sich auch die Bereiche Sport und Kultur.
Um diese Diskussion konstruktiv fortzusetzen, lade ich herzlich zu Austausch und Dialog in das Alte Rathaus ein.

Unter der Moderation von Dietmar Kanthak (General Anzeiger Bonn) diskutieren Prof. Dr. Stephan Berg (Kunstmuseum Bonn), Michael Scharf (Initiative Pro Sportstadt Bonn), Moritz Seibert (Junges Theater Bonn) und Prof. Dr. Lutz Thieme (Schwimm- und Sportfreunde Bonn 1905 e.V.).

Der Eintritt ist frei, bedarf aber wegen begrenzter Platzzahl einer Anmeldung bei der VHS (Anmeldelink VHS).

Pro Sportstadt Bonn freut sich ebenfalls über eine zahlreiche Teilnahme interessierter Bürgerinnen und Bürger. Meldet Euch schnell an!

Noch 10 Tage bis zur größten Sportler-DEMO in Bonn

Nur noch 1o Tage bis zur Demonstration der Sportler in Bonn u.a. für:

  • Erhalt und Sanierung unserer Schwimmbäder & Sportanlagen
  • mehr Anerkennung & Wertschätzung für den Sport
  • eine gerechtere Verteilung der Gelder, jedoch nur durch Umverteilung der Mittel & nicht durch höhere Steuern & Abgaben bzw. neue Schulden

Wer ab 25.10.2012 mit offenen Augen durch Bonn geht, dem werden einige A1-Plakate auffallen: Unsere Plakate mit dem Aufruf zur größten Sportler-DEMO Bonns.

Hier kann das Plakat vorab als PDF heruntergeladen werden ([wpfilebase tag=file id=71 tpl=filebrowser /])

A3-Versionen des Plakats liegen ab 25.10.2012 zur Abholung beim BTHV (Kontakt: 0228/238529), beim Stadtsportbund Bonn (Kontakt: 0228/9654763, 9-12Uhr) und beim Beueler Judo-Club (Kontakt: 0172/ 2001515) bereit. Diese Plakate sollen in jeder Turn- und Sporthalle, in jedem Schwimmbad, in jedem Vereinsschaukasten und in möglichst vielen Geschäften in den einzelnen Ortsteilen aufgehängt werden.

DEMO-Chef-Organisator Rainer Wolff bittet ausdrücklich um schnelles Handeln, damit die Plakate noch vor dem Wochenende 27./28.10. 2012 ausgehängt werden können.

Rainer Wolff:

„Ich erwarte ja nicht viel von Euch, aber seid bitte alle so lieb und schafft die A3-Plakate unbedingt bis zum Wochenende 27./28. Okt. in Euren Ortsteilen in die Geschäfte und versorgt alle Turn- und Sporthallen sowie die Schwimmbäder. Es bleibt nicht mehr viel Zeit, es gibt noch viel zu tun. Packen wir’s gemeinsam an, auf los geht’s los! Los jetzt !!!!!“

Bitte auch hierzu das Anschreiben an die Vereine beachten ([wpfilebase tag=file id=70 tpl=filebrowser /]).

Rainer Wolff erinnert auch alle Vereine, die sich bislang noch nicht gemeldet haben, ihre Teilnehmerzahl mitzuteilen (Email: rainer.wolff@pro-sportstadt-bonn.de, Mobil: 0172-2001515), damit endlich der Aufstellplan für die Poppelsdorfer Allee erstellt werden kann.

In 10 Tagen steigt die größte Sportler-DEMO die Bonn je erlebt hat.

Sei auch Du dabei! Teilnahme auf facebook ankündigen

Änderung DEMO-Ablauf

Nach dem gestrigen 2. und letzten Koordinierungsgespräch von PSB mit der Polizei musste der Ablauf der Demonstration zeitlich wie folgt geändert werden:

  • 11.00 – 11.30 Uhr: vereinsweise Aufstellung auf der Poppelsdorfer Allee (hinter dem Bonner Hauptbahnhof)
  • 11.45 Uhr: Gemeinsamer Aufbruch zum Kundgebungsort
  • 12.45 Uhr: Eintreffen der Demo-Teilnehmer auf dem Münsterplatz und Beginn mit dem Programm
  • 12.45 – 13.00 Uhr: Musikalische Einstimmung durch den Superstar des Kölner Karnevals „Bruce Kapusta“, der diese Demo und die Initiative Pro Sportstadt Bonn kostenlos unterstützt.
  • 13.00 – 13.30 Uhr:  1.Teil der Kundgebung mit 3 Rednern:
    • * Heinz-Helmich van Schewick (1.Vorsitzender des Stadt Sportbundes Bonn)
    • * Dr. Christoph Niessen ( Vorstand des Landes-Sport-Bundes NRW)
    • * Rainer Wolff (1.Vorsitzender des Beueler Judo-Club e.V. –größter Judo-Club Deutschands-, PSB-Sprecher und Bonner Bürger)
  • 13.30 – 13.40 Uhr:  Begrüßung der Telekom Baskets
  • 13.40 – 14.00 Uhr: Musik mit der vereinseigenen Rock-Band  des Bonner THV „ROOM- SERVICE“ , die ebenfalls kostenlos auftreten und für den Bonner Verein „Sterntaler e.V.“ zu einer Spendenaktion aufrufen werden, was von  Stadt-Sport-Bund Bonn  und der Initiative PSB ausdrücklich unterstützt und befürwortet wird.
  • 14.00 – 14.20 Uhr:  Talk-Runde mit Bonner Spitzensportlern, Vereinsvorständen und Bonner Bürgern
  • 14.20 – 14.30 Uhr:  Abschlussrede durch Michael Scharf (Leiter des Olympiastützpunktes und ehem. Vorstandsvorsitzender des größten Bonner Sportvereins SSF Bonn)
  • 14.30 – 15.00 Uhr: Musikalischer Ausklang mit „ROOM- SERVICE“  und Spendenaktion für den Verein Sterntaler e.V.

Alle bisher veröffentlichten Zeiten mussten wegen des Gottesdienstes (Mittagsgebet) in der Münsterkirche leider geändert werden. In dieser Zeit dürfen auf dem Münsterplatz keine Beschallungen, die den Gottesdienst stören, vorgenommen werden. Außerdem findet bis 12 Uhr der innerstädtische Lieferverkehr statt, der dann ebenfalls nicht beeinträchtigt wird.

Wir bitten darum, die geänderten Zeiten unverzüglich allen Beteiligten weiterzugeben.

Für die Demonstration sind statt Bannern beschriftete feste weisse Schilder geeigneter. Erhältlich in jedem Baumarkt und mit Sprühdose, Klebebuchstaben oder Farbe schnell gemalt. Das ist eine kreative Aufgabe für jeden Vereinsjugendwart. Eine Spruchsammlung kann hier heruntergeladen werden ([wpfilebase tag=file id=69 tpl=filebrowser /]). Eigene Ideen sind natürlich genauso willkommen.